Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Nachwuchsförderung geht uns alle an!

Junge Menschen für die Berufe der Hotellerie und Gastronomie zu begeistern ist eine der Kernaufgaben des Branchenverbandes. Was unternimmt hotelleriesuisse? Welche Unterstützung können Sie als Unternehmer bei dieser wichtigen Aufgabe leisten? Nachwuchsförderung geht uns alle an: Gemeinsam können wir der nächsten Generation diese einzigartige und vielseitige Branche näher bringen und sie für eine Karriere in der Hotellerie und Gastronomie begeistern und dem Fachkräftemangel entgegen wirken.

Dem Nachwuchs gehört die Zukunft - und ohne Nachwuchs gibt es schlicht keine Zukunft. Der Nachwuchsförderung kommt deshalb ein enorm wichtiger Stellenwert zu. Erst recht, da der demografische Wandel dazu führt, dass es immer weniger junge Menschen gibt. Zudem ist ein Trend hin zur Akademisierung zu beobachten. Umso wichtiger ist es, dass die Verbände hotelleriesuisse und GastroSuisse gemeinsam Aktivitäten durchführen, um das Nachwuchsmarketing für die Branche möglichst effektiv und effizient zu betreiben.

Unter der Marke berufehotelgastro.ch sind die beiden Branchenverbände an Messen präsent, führen Informationsveranstaltungen durch und stellen umfassende Dokumentationen zur Verfügung. Lesen Sie nachfolgend mehr zu den Marketingaktivitäten von berufehotelgastro.ch und erfahren Sie, wie auch Sie als Hotel- oder Gastrounternehmer einen Beitrag zur Sicherung des Nachwuchses in der Branche leisten können.

  • Berufsorientierungen

    An diesen Informationsanlässen erfahren die Jugendlichen und ihre Eltern mehr über die fünf beruflichen Grundbildungen der Hotellerie und Gastronomie. In 45 Minuten präsentiert ein Berufsprofi, was die Jugendlichen im Beruf erwartet und welche Eigenschaften sie dafür aufweisen sollten. Bei den anschliessenden 30-minütigen Hotelrundgängen führen jeweils aktuelle Lernende die Gruppen durch das Hotel und gewähren einen exklusiven Einblick in den Lehralltag. Beim abschliessenden Apéro können die Jugendlichen und Eltern ihre Fragen zu den Berufen und den Ausbildungen stellen. Jährlich finden über 120 solche Anlässe in der ganzen Schweiz statt.

    Wie Sie als Hotelier die Berufsorientierungen unterstützen können:
    Wir sind froh um Hotelbetriebe, die berufehotelgastro.ch ermöglichen, in Ihrem Betrieb die Informationsveranstaltung durchzuführen. Nebst einem Raum für rund 40 Personen benötigen wir Lernende, welche die Führung gerne übernehmen - eine tolle und abwechslungsreiche Aufgabe für junge Berufsleute! Die Koordination des Anlasses sowie den Informationsblock zu Beginn der Veranstaltung übernimmt berufehotelgastro.ch.

    Kontakt für weitere Informationen: Marketing & Verkauf Bildung (E-Mail)

    Empfehlen Sie interessierten Eltern und Jugendlichen den Besuch einer Berufsorientierung. Aktuelle Veranstaltungen und Anmeldungen:

  • Berufswahlmessen

    An Berufswahlmessen in der ganzen Schweiz ist berufehotelgastro.ch mit einem Stand vor Ort und informiert interessierte Schüler, Lehrpersonen und Eltern über die beruflichen Grundbildungen der Branche. Die regionalen Verbände und Vertretungen von hotelleriesuisse, GastroSuisse und Hotel & Gastro formation unterstützen die Organisation und die Durchführung der Messen. Dieses wichtige Element bei der Nachwuchsrekrutierung ist jeweils ein Gemeinschaftsprojekt von der Branche für die Branche.

    Wie Sie als Hotelier die Berufsorientierungen unterstützen können:
    Wir sind immer dankbar um Branchenprofis, die sich mit ihrem persönlichen Engagement für die Nachwuchsrekrutierung einsetzen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir besprechen gerne individuell, wie Sie sich gewinnbringend bei der Berufswahlmesse in Ihrer Region einsetzen können.

    Kontaktperson für weitere Informationen: Frau Elian Schmid (E-Mail)

    Nebst erfahrenen Branchenprofis sind bei den Berufswahlmessen jeweils Lernende vor Ort. Sie erzählen von ihrem Alltag und tragen viel zu einem glaubwürdigen Auftritt vor Ort bei. Zudem helfen sie bei den Animationen am Messestand. Selbstverständlich werden die Lernenden für ihren Einsatz durch berufehotelgastro.ch entschädigt. Falls Sie Lernende haben, die sich gerne für die nächste Generation von Lernenden einsetzen möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

    Falls Sie Kontakt zu Schulen haben oder interessierte Jugendliche kennen, dann empfehlen Sie ihnen einen Besuch an der Berufswahlmessen in ihrer Nähe.

  • Unterlagen zu den Berufen

    Ob Berufsbilder mit detaillierten Beschrieben zu den verschiedenen beruflichen Grundbildungen (Berufslehren) der Hotellerie und Gastronomie, attraktive und jugendgerechte Faltbroschüren mit Kurzbeschrieben zu den Berufen, Flyers zu Anlässen in Ihrer Nähe oder Schnupperunterlagen, die das Schnuppern zum Erlebnis für den Jugendlichen und Betrieb machen: Melden Sie sich bei uns, wir stellen Ihnen bei Interesse gerne entsprechende Unterlagen zu.

    Kontakt und weitere Informationen: Marketing & Verkauf Bildung (E-Mail)

  • Please Disturb – Tag der offenen Zimmertüren

    Please Disturb ist der grösste Informationsanlass der Branche, bei dem Schülern, Eltern und Berufsberatern sowie auch der interessierten Öffentlichkeit ein authentischer Blick hinter die Kulissen gewährt wird. 2014 haben über 270 Betriebe ihre Türen geöffnet und mehr als 15‘000 Besuchern den Eintritt in die Hotelwelt ermöglicht. Das Image der Branche ist eine wichtige Komponente für die langfristige Förderung des Nachwuchses – seien auch Sie 2015 am Tag der offenen Zimmertüren mit dabei!

    Weitere Informationen: www.pleasedisturb.ch.

    Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Ihrem Regionalverband. Die Teilnahme an diesem nationalen Imageanlass ist für Mitgliederbetriebe von hotelleriesuisse gratis.

  • Schnuppercamp Wallis

    Das Schnuppercamp ist eine Initiative des Regionalverbands Wallis. Rund 20 Jugendlichen wird während vier Tagen ermöglicht, die Berufe der Hotellerie hautnah zu erleben. Empfehlen Sie interessierten Kandidaten dieses einmalige Erlebnis. Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz sind willkommen.

    Kontakt und weitere Informationen: www.hotelbildung.ch/schnuppercamp

  • Spezialaktionen im Kanton Graubünden

    Die Nachwuchskommission des Kantons Graubünden setzt sich für verschiedene Initiativen ein, um den Nachwuchs in der Branche zu sichern. Das jährlich stattfindende Lehrlingsforum richtet sich an Lernende. Diese können sich untereinander, aber vor allem auch mit den anwesenden Vertretern der Branchenverbände und des Bildungsamtes austauschen. Ein motivierender Anlass, der den Teilnehmenden jeweils in bester Erinnerung bleibt.

    Als weitere Aktivität wird 2014 erstmals ein Pilotprojekt zum Zukunftstag gestartet. Dabei wird der nationale Zukunftstag genutzt, um 5. bis 7. Klasse-Schülern die Möglichkeit zu bieten, einen Tag lang Berufsprofis bei der Arbeit zu begleiten. Am 13. November 2014 ist es so weit: Das Ziel ist es, mit 10 Betrieben aus dem Kanton Graubünden Erfahrungen zu sammeln und 2015 weitere Kantone und Regionen zum Mitmachen zu animieren.

    Wir unterstützen Sie gerne, falls Sie in Ihrer Region eine Spezialaktion auf die Beine stellen wollen. Kontakt: Frau Nicole Meier (E-Mail)

  • Schnupper- und Lehrstellenbörse

    Ziel der Kampagne berufehotelgastro.ch ist es, Jugendlichen die Vorzüge der Berufe in der Hotellerie und Gastronomie aufzuzeigen und sie für eine Schnupper- und Lehrstelle zu begeistern. Unsere Empfehlung an die Jugendlichen ist es, sich für eine Schnupperlehre beim Betrieb zu melden, bei dem sie gerne die Lehrstelle angehen möchten.

    Tragen Sie deshalb heute noch Ihre offenen Lehrstellen und Kontaktdaten für Schnupperanfragen bei der Schnupper- und Lehrstellenbörse ein.